Syvum Home Page

Home > Examinations > NYSED Regents Exams > German - High School > Print Preview

German Language - New York Regents 2006 Exam

 
This booklet contains Parts 2 through 4 (76 credits) of this examination. Your
performance on Part 1, Speaking (24 credits), has been evaluated prior to the date of
this written examination.
Formats View Examination Paper with Answers Solve Examination Review

Hide all answers   View all answers   Print   Try the Quiz


Part 2

a Directions (1-9): For each question, you will hear some background information in English once. Then you will hear a passage in German twice and a question in English once, After you have heard the question, the teacher will pause while you read the question and the four suggested answers in your test booklet. Choose the best suggested answer and write its number in the space provided in your answer booklet.
a Directions (1-9): Base your answer on the content of the passage, only. [18]

1. You are sitting at lunch with your host family in Bamberg. Your host sister Mona is
telling you a story about her older sister, Celina. Mona says:

Celina hatte heute Morgen einen kleinen Unfall: Nachdem sie verschlafen
hatte und von ihrem Boss per Telefon geweckt wurde, lief sie ins Bad, rutschte
aus und —bums!— knallte aufs Knie. Glücklicherweise hat sie sich nur leicht
verletzt und wird von ihrem Arbeitgeber nicht gefeuert. Welch ein Glück, dass
ihr Boss so verständnisvoll ist.

What is the bright side of the story?
(1) Celina’s alarm clock is not broken.
(2) Celina will recuperate in a week.
(3) Celina did not lose her job.
(4) Celina’s boss never knew she was late.
Answer: 3

2. You are talking to your Swiss friend Tobias. He says:

Weißt du, jeder hat Stress im Leben, aber Jungs und Mädchen gehen
anders damit um. Zum Beispiel, wenn mich etwas nervt, da geh’ ich in mein
Zimmer und spiel’ Gameboy oder Playstation. Ich kann auch am Computer
oder vor dem Fernseher sitzen. Das hilft sehr. So entspanne ich mich.
Mädchen wie meine Schwester und ihre Freundinnen dagegen sprechen lieber
mit Freunden am Handy und das hilft ihnen wenn sie Probleme haben. Ich
hab’ irgendwo gelesen, dass 80% der Mädchen in Deutschland ihr eigenes
Mobiltelefon haben.

Why does Tobias think girls talk on the telephone?
(1) It helps them handle stress.
(2) They compare homework with their friends.
(3) E-mail takes too much time.
(4) They like to discuss their favorite television
shows.
Answer: 1

3. You are an exchange student in Vienna. When you get home from school, you hear
this telephone message from your host mother. She says:

Wie du siehst, sind wir nicht zu Hause. Marianne hatte schreckliche
Zahnschmerzen und zum Glück hatte der Zahnarzt noch einen Termin frei.
Aber mach dir keine Sorgen! Wir können immer noch um 5 Uhr im Café
Rotschild die berühmte Sachertorte probieren. Ich freue mich sehr auf Kaffee
und Kuchen mit dir. Wir können uns dort treffen. Du kennst den Weg und das
Fahrrad steht neben der Garage an der linken Seite! Tschüs!

How should you get to the café?
(1) by car
(2) by bus
(3) by taxi
(4) by bicycle
Answer: 4


4. You are with a group of classmates and your teacher at a youth hostel in Venusberg.
Your teacher says to the group:
So, Leute, morgen fahren wir zurück nach Amerika. Heute Abend ist
unsere letzte Nacht in der Jugendherberge und ich will, dass ihr alle im Haus
bleibt. Niemand darf in die Stadt gehen. Hier ist ein Café, ein Spielzimmer
und eine Spielhalle. Ihr sollt auch nicht so lange aufbleiben, denn unser Bus
zum Flughafen fährt schon morgen früh um sechs Uhr. Das heißt, ihr sollt vor
Mitternacht im Bett sein. Ich weiß schon, Kylie und Josh wollen die Spielhalle
besuchen und Kristina und Ashley wollen die letzten paar Ansichtskarten in
ihrem Zimmer schreiben. Ihr findet bestimmt etwas zu tun. Viel Spaß, Leute,
und schlaft gut!

What does your teacher want you to do?
(1) go to a café with Kristina and Ashley
(2) stay in the youth hostel tonight
(3) go to a soccer game with Kylie and Josh
(4) prepare tor a museum tour in the morning
Answer: 2

5. You are talking with your Austrian friend Lars. Lars says:

Deine Aufführung in dem Schauspiel am Freitag hat mir wirklich sehr gut
gefallen. Gut, dass es etwas später am Abend war, denn früher hatte ich
Tennis-Training. Ich habe meinen Eltern gesagt, wie gut du die Rolle spielst
und sie wollen das Schauspiel auch sehen. Die nächste Aufführung ist heute
Nachmittag, oder? Aber kannst du mir Bescheid sagen, um wieviel Uhr das
Schauspiel beginnt? Ich hoffe, es klappt, dass wir kommen, denn ich möchte
dich noch einmal auf der Bühne sehen. Es war super und du bist ein Multi-
Talent!

What does Lars want to know?
(1) what time the next performance is
(2) if you want to play tennis with him
(3) where you learned to act so well
(4) what you are doing next weekend
Answer: 1

6. While listening to the radio in Salzburg, you hear this advertisement about a key
ring:
Es gibt jetzt kostenlos einen tollen Anhänger in der Zeitschrift ,,Bravo“. Mit
diesem Key-Holder suchst du den Schlüssel garantiert nie mehr, denn du
trägst ein cooles Foto oder ein anderes Motiv immer bei dir! So wird’s
gemacht: Kauf dir die neueste ,,Bravo“ und drinnen ist der Anhänger. Es gibt
auch tolle Motive und Bilder in der Zeitschrift. Wähle deine zwei Favoriten —
Stars, Sportler oder andere Bilder, schneide sie aus, klappe den Anhänger auf
und lege die Bilder ein. Und damit basta! Da hast du den supercoolen
Anhänger von ,,Bravo“! Geh und hol dir die Zeitschrift jetzt.

Where can you get one of these key rings?
(1) at the opening of a movie
(2) at a sports competition
(3) in a camera shop
(4) in a magazine
Answer: 4

7. You are an exchange student in Bavaria and your friend Nati is telling you about
her reading preferences. Nati says:
Lesen ist mein Lieblingshobby. Ich lese furchtbar schnell und richtig viel.
Ich kann manchmal ein ganzes Buch an einem Tag lesen, aber ich habe keinen
konkreten Lieblingsschriftsteller. Was ich zur Zeit lese, sind Werke von großen
ausländischen Dichtern wie Hemingway, Joyce und Victor Hugo, da die
deutsche Literatur mich überhaupt nicht interessiert. Wir bekommen in der
Schule genug davon. Also, in meiner Freizeit lese ich lieber moderne Literatur,
aber nicht die Deutsche. Und du, was liest du gern?

What does Nati like reading right now?
(1) crime stories
(2) science books
(3) foreign literature
(4) love stories
Answer: 3

8. You are visiting your friend Anke in Dresden. Anke is excitedly telling you about
the item she is holding. Anke says:
Guck mal, was ich eben im Keller gefunden habe! Es ist mein alter Löwe!
Meine Tante hat mir dieses Kuscheltier zu meinem vierten Geburtstag
geschenkt. Aber als junges Kind hatte ich zuerst Angst vor diesem riesigen
Monster. Am ersten Abend habe ich ihn sogar draußen vor meine Zimmertür
gesetzt, weil ich Angst hatte, er könnte ein richtiger Löwe werden und mich
beißen. Aber das war nur am Anfang. Bald wurde er mein bester Freund und
lag jahrelang auf meinem Bett. Jetzt ist er sehr alt und verwaschen. Trotzdem
habe ich ihn immer noch sehr lieb.

What is Anke showing you?
(1) an item that she bought for her room
(2) a gift she bought for her aunt
(3) an old stuffed animal
(4) a new pet from her aunt
Answer: 3

9. While in Germany you are listening to the radio and hear this report:
Wissenschaftler schätzen, dass zwei bis vier Millionen Deutsche eine eigene
Webseite haben. Welche Leute haben ein Homepage und warum? Das wollte
Franz Schmidt, ein Psychologe aus Bremen, wissen. Er interviewte rund
dreihundert Webseiten-Betreiber und hat Folgendes herausgefunden:
Achtundsiebzig Prozent davon sind Männer im Alter zwischen zwanzig und
neununddreißig Jahren. Die Meisten haben ihre Webseiten angefangen um
ihre Computerkenntnisse zu verbessern und wollen damit Freunde und
Bekannte ansprechen.

Which group in Germany has the highest
percentage of homepage owners?
(1) students between the age of 12 and 19
(2) men between the age of 20 and 39
(3) professionals such as doctors and lawyers
(4) university students majoring in computer
science
Answer: 2



b Directions (10-15): For each question, you will hear some background information in English once.
Then you will hear a passage in German twice and a question in German once. After you have heard the question,
the teacher will pause while you read the question and the four suggested answers in your test booklet. Choose
the best suggested answer and write its number in the space provided in your answer booklet.
b Directions (10-15): Base your answer on the content of the passage, only. [12]

10. You are staying with a German family in Nuremberg. Thomas, the 8-year-old son,
has just returned from the doctor’s office. Thomas says:

Hallo, da bin ich wieder. Mir geht’s schon besser. Der Arzt hat gesagt, dass
ich eine Woche lang nicht herumrennen soll und keinen Fußball spielen darf.
Aber schau mal, was er mir für neue Tabletten gegeben hat. Sind die nicht
toll? Die sehen aus wie kleine rote und gelbe Gummibärchen, aber sie sind
Wirklich Schmerztabletten. Die Bonbon-Pillen schmecken viel besser als
normale Medizin und ich brauch’ nicht mal Wasser dazu.

Was hat der Arzt Thomas gegeben?
(1) eine interessante Medizin
(2) einen Verband für seinen Fuß
(3) einen Riegel Schokolade
(4) ein Malbuch und Farbstifte
Answer: 1

11. Your friend Birte from Freiburg has left you this message on your answering
machine:
Hallo! Birte hier! Ich weiß überhaupt nicht, was ich dir sagen kann! Ich bin
heute von der Schule nach Hause gekommen und was habe ich gefunden? Du
hast mich ein sehr glückliches Geburtstagskind gemacht! So viele tolle
Geschenke! Ich bin—und das passiert sicherlich nicht allzu oft — ziemlich
sprachlos vor Freude und Dankbarkeit. Ich bin total begeistert. In diesem
Sinne möchte ich dir von ganzem Herzen danken. Schade, dass du nicht zur
Party kommen konntest. Ich vermisse dich sehr. Lass wieder von dir hören!
Tschüs.

Warurn hat Birte Geschenke bekommen?
(1) Sie bekam gute Noten.
(2) Sie wurde krank.
(3) Sie wurde vermisst.
(4) Sie hatte Geburtstag.
Answer: 4

12. Your German teacher is talking to your exchange group about your upcoming trip
to Germany. Your teacher says:
Wir haben leider zwei Unterkunftsprobleme. Eine Gastfamilie ist
umgezogen und bei einer zweiten Familie musste der Vater plötzlich ins
Krankenhaus. Diese Familien fühlen sich jetzt nicht mehr in der Lage, einen
Schüler aufzunehmen. Morgen Nachmittag wird sich Herr Eckhardt mit der
Gruppe in Deutschland wieder treffen und er hofft, andere Familien zu
finden. Ich habe nächste Woche bestimmt neue Adressen für euch.

Welche Informationen gibt der Lehrer?
(1) Zwei Schüler werden neue Gastfamilien
haben.
(2) Der Gruppenbegleiter ist krank geworden.
(3) Die Reise nach Deutschland fällt aus.
(4) Zwei Schüler werden nicht mitfahren.
Answer: 1

13. You are watching television in Germany. The mayor of Berlin is being interviewed.
He says:
Was habe ich im letzten Urlaub gemacht? Na, ja. Ich bin mit meiner
Familie in die Alpen gereist, zum Skifahren. Das war eine schöne Erholung für
uns alle. Ich konnte die Sorgen und Probleme zu Hause in Berlin lassen und
musste nicht einmal daran denken. Aber selbstverständlich war ich, wie immer,
telefonisch zu erreichen, falls es Probleme gegeben hätte. Es ist mir natürlich
viel lieber, wenn ich die Ferientage ungestört verbringen kann.

Worüber spricht der Bürgermeister?
(1) über einen Wahlkampf in Berlin
(2) über ein Problem in der Stadt
(3) über sein Haus in Berlin
(4) über seine Ferien in den Bergen
Answer: 4

14. You are an exchange student in Germany traveling with your host family by car to
Bremen. Klara, the younger sister in the family, suddenly starts complaining. Klara
says:
Ach, Vati! Wie lange müssen wir noch fahren? Wir fahren schon
stundenlang auf dieser Autobahn. Es dauert ewig und ich hab’ nichts zu tun.
Ich hab’ noch was zu essen, aber ich hab’ keinen Hunger mehr. Ich würde gern
Musik hören, aber mein CD-Spieler ist kaputt. Und es ist so dunkel, ich kann
nicht lesen. Wann kommen wir endlich an?

Warum beschwert sich Klara?
(1) Es ist ihr kalt.
(2) Sie ist hungrig.
(3) Sie ist durstig.
(4) Es ist ihr langweilig.
Answer: 4

15. You are in a furniture store in Switzerland and overhear a salesperson talking to a
customer. The salesperson says:

Diese Korbmöbel sind jetzt sehr populär, weil sie leicht sind. Man kann sie
auch von drinnen nach draußen tragen. Die bequeme Ottomane, zum Beispiel,
passt genauso gut im Wohnzimmer wie auf dem Balkon oder auch im Garten.
Ihre Größe von 175 cm Länge und 70 cm Breite macht den Umzug noch
einfacher. Diese Möbel aus Rattan mit passenden Polstern sind garantiert der
Hit des Jahres.

Warum sind diese Möbel so beliebt?
(1) Sie sind sehr billig.
(2) Man kann sie selbst reparieren.
(3) Man kann sie überall hinstellen.
(4) Sie sind sehr schön.
Answer: 3



Part 3
a   Directions (16-20): After the following passage, there are five questions or incomplete statements. For each,
choose the word or expression that best answers the question or completes the statement according to the meaning of the passage. [10]

Jeden Sonntag Hilfe für die Obdachlosen
Es ist Sonntag, 18.30 Uhr, und wir sind in der Hamburger Innenstadt. Zwei
Studenten, Karim Zahri (25) und Anna Srodek (23) schleppen Rucksack, Plastiktüten und
eine voll gefüllte Reisetasche. Es ist furchtbar kalt und der Januarwind zieht durch die
Straße. Sie sehen da zwei Männer, so etwa 50 Jahre alt, mit Bart, gekleidet in Parkas,
dicken Hosen, Schalen und Mützen. Sie haben kein Zuhause mehr, nur die Straße. Sie
sitzen im Eingang eines Schmuckgeschäfts, halb in ihren Schlafsäcken. Sie sind zwei der
vielen Obdachlosen in Hamburg, denen Karim und Anna helfen wollen.

Das Wasser im Fluss gegenüber macht viel Lärm und Zahri muss laut schreien: ,,Was
kann ich für Sie tun?“ Heute wollen die Männer lieber Saft als Tee. Und Käsebrote. Zahri
macht die Reisetasche auf und holt Multivitaminsaft und Brote hervor. Die Männer
bedanken sich dafür.

Anna Srodek nimmt Bananen aus ihrem Rucksack. Die Männer — sie wollen ihre
Namen nicht geben — nicken und sagen: ,,Die sind gut.“ Ein paar neugierige Fußgänger
kommen vorbei und schauen die kleine Gruppe an. Sie wollen wissen, was hier los ist.

Immer sonntags, wenn die Obdachlosen in Hamburg ihr Nachtquartier aufschlagen,
kommt Zahri mit einem oder zwei Freunden vorbei und bringt Brot, Tee und Kleidung.
,,Ungefähr 30 Euro gibt jeder von uns pro Monat aus, um die Sachen zu kaufen“, sagt
Zahri. Im November 2001 gründete er den Verein ,,Eternal Faith Armenhilfe“. Jetzt gibt
es 18 Mitglieder, die Obdachlosen direkt helfen wollen.

Zahri macht diese Arbeit schon seit 1998. Alles fing an mit einem Besuch in Malaysias
Hauptstadt Kuala Lumpur. ,,Als ich da sah, wie schlecht das Leben für die Armen in der
Stadt war, habe ich spontan ein paar Lebensmittel gekauft und ausgegeben“, sagt Zahri.

Ist diese Arbeit nicht ein bisschen naiv? Wäre die Hilfe vom Roten Kreuz und
anderen Aktionen nicht besser und effektiver? Na klar. Aber ,,wer anderen Menschen
direkt hilft“, sagt Zahri, ,,macht einen großen Unterschied. Ich bin ein besserer Mensch,
wenn ich Anderen helfe.“
16. In welcher Jahreszeit findet diese Geschichte
statt?
(1) im Winter
(2) im Frühling
(3) im Sommer
(4) im Herbst
Answer: 1

17. Warurn muss Zahri laut sprechen?
(1) Viele Leute spielen Musik.
(2) Es gibt viel Verkehr in der Straße.
(3) Der Fluss macht viele Geräusche.
(4) Die Männer hören nicht gut.
Answer: 3

18. Wie oft macht Zahri seine Runden?
(1) jeden Tag
(2) einmal in der Woche
(3) zweimal in der Woche
(4) alle zwei Wochen
Answer: 2

19. Was bekommen die Obdachlosen von den
Studenten?
(1) Medikamente
(2) Bücher
(3) Schlafsäcke
(4) Essen und Getränke
Answer: 4

20. Warum machen Karim Zahri und seine Freunde
diese Arbeit?
(1) Sie wollen mehr Geld verdienen.
(2) Sie wollen den Armen helfen.
(3) Sie haben das Januarwetter so gern.
(4) Sie wollen eine Reise nach Malaysia machen
Answer: 2


b    Directions (21-25): Below each of the following selections, there is either a question or an incomplete
statement. For each, choose the word or expression that best answers the question or completes the
statement according to the meaning of the selection. [10]

21.
Who would be most interested in this
advertisement?
(1) someone who needs a job
(2) someone who is planning a vacation
(3) someone who wants a new home
(4) someone who needs gardening tools
Answer: 3

22.
What does this hotel encourage guests to do to
conserve water?
(1) take a shower instead of a bath
(2) avoid using the tap water
(3) wash laundry at home
(4) use the towels more than once
Answer: 4

23.
What did archaeologists find in the downtown
area of the city of Essen?
(1) bones from an animal skeleton
(2) a knite from the Stone Age
(3) pieces of cooking utensiis
(4) part of the original city wall
Answer: 1

24.
Robin and Jonas wrote to the magazine bella to publicly thank their grandparents for
(1) taking them shopping once a month
(2) helping them with their schoolwork
(3) providing them with extra pocket money
(4) spending so much time with them
Answer: 4

25.
What has the summer weather been like in Berlin?
(1) hot and dry
(2) stormy and humid
(3) unusually rainy
(4) unusually cool
Answer: 1


c     Directions (26-30): After the following passage, there are five questions or incomplete statements. For
each, choose the word or expression that best answers the question or completes the statement according to the meaning of the passage. [10]

Zehn Tipps für eine familienfreundliche Party-Premiere
Du möchtest deine erste Party geben. Du bist begeistert, aber deine Eltern werden sehr
nervös. Wenn du Ruhe und Frieden mit deiner Familie haben willst, solltest du dir die
folgenden Tipps zu Herzen nehmen:
1.    Keine heimlichen Partys!
Manche Teenager schenken den Eltern Theaterkarten und schlagen ihnen vor, im
Restaurant zu essen, um sie aus dem Haus zu haben. Dann geben sie am Abend eine
Fete, während die Eltern weg sind. Das ist eine schlechte Idee.
2.    Führe mit deinen Eltern ein Gespräch!
Sag deinen Eltern, was du geplant hast. Es gibt auch viele Sachen zu besprechen, wie
zum Beispiel Kostenübernahme, Sperrstunde, Aufräumen usw.
3.    Präsentiere eine Gästeliste!
Deine Eltern werden deine Feier viel lieber haben, wenn sie einen Großteil deiner
Gäste kennen.
4.    Lass die Eltern zur Zeit der Party zu Hause sein!
Dieser Tipp hört sich nur im ersten Moment schlimm an. In Wirklichkeit kann es
eine Menge Vorteile haben. Die Eltern deiner Gäste werden beruhigter sein und
deine Eltern können helfen, wenn es Ärger mit Nachbarn, Probleme mit
kämpfenden Gästen oder ausgefallene Eltern-Taxis gibt.
5.    Entlaste deine Eltern!
Die gesamte Arbeit und die gesamten Kosten der Party solltest du nicht an deinen
Eltern hängen lassen. Und am Tag nach der Party solltest du dich darum kümmern,
dass die Partyzone wieder aufgeräumt wird.
6.     Weniger Gäste ist mehr!
Lade nicht die ganze Klasse ein! Sag nicht: ,,Du kannst jemanden mitbringen!“, denn
dann kommen fünfmal so viele Leute. Optimal sind zehn bis fünfzehn Leute, mit
denen du wirklich gerne feiern möchtest.
7.     Ärger vorbeugen!
Denk an die Nachbarn! In einem kurzen netten Brief mit deiner Telefonnummer
erzähle den Nachbarn, dass du eine Party am Freitag planst, und bitte um ihr
Verständnis, wenn die Musik und der Lärm ein bisschen lauter als normal werden.
8.     Musik nur wenig über Zimmerlautstärke!
Du willst doch nicht die ganze Straße beschallen und die Polizei kommen lassen.
Musik muss nicht laut sein, um zu unterhalten. Sie soll laut genug sein, um darauf
gut tanzen zu können, aber nicht so laut, dass sich die Gäste nur noch schreiend
verständigen können.
9.     Sichere die Partyzone ausreichend ab!
Beim Tanzen kann es wild zugehen, also alles was wertvoll oder zerbrechlich ist,
solltest du wegbringen.
10.   Nenne die Zeiten für Anfang und Ende der Veranstaltung!
Damit die Eltern-Taxis pünktlich kommen und du nicht hundemüde warten musst,
bis der letzte Gast geht, solltest du jeden Gast vorher wissen lassen, wann die Party
zu Ende sein wird.
Wenn du dir diese Tipps zu Herzen nimmst, dann wirst du bestimmt eine
erfolgreiche Party haben und von deinen Eltern grünes Licht für die nächste Fete
bekommen.
26. What is the main advantage to teenagers who
follow this advice?
(1) They are likely to receive many gifts.
(2) They will become more popular with their
classmates.
(3) They will save a lot of money.
(4) They can reduce their parents’ worries.
Answer: 4

27. According to the article, what do some teenagers
who plan parties want to do?
(1) hold parties in local restaurants
(2) entertain their friends first at the theater
(3) get their parents out of their home for the
evening
(4) have parties during the day while their
parents are at work
Answer: 3

28. According to this advice, what is the advantage
of having parents available during the party?
(1) They can serve the food and beverages.
(2) They can help if a problem arises.
(3) They can control the music volume.
(4) They can talk with other parents during the
party.
Answer: 2

29. What suggestion is given to restrict the number
of guests?
(1) Only friends of the same age should he
invited.
(2) Only invited guests should attend.
(3) Only one extra friend for each guest should
be allowed.
(4) Only friends who live nearby should he
invited.
Answer: 2

30. According to the article, what should be done to
get ready for the party?
(1) test the smoke alarm
(2) install enough lights tor safety
(3) hide speaker wires under the carpet
(4) remove anything valuable or easily broken
Answer: 4



                                                                                              Part 4
Directions (31-33): Choose two of the three writing tasks provided below. Write
your response to the two writing tasks you have chosen.
For each question you have chosen, your answer should be written entirely in German and
should contain a minimum of 100 words.
Place names and brand names written in German count as one word. Contractions are also
counted as one word. Salutations and closings, as well as commonly used abbreviations in
German, are included in the word count. Numbers, unless written as words, and names of
people are not counted as words.
You must satisfy the purpose of the task. Be sure to organize your response and to include
a beginning, middle, and ending. The sentence structure and/or expressions used should be
connected logically and should demonstrate a wide range of vocabulary with minimal
repetition.

31. You recently visited a relative who lives in a distant city. Write a letter to your pen pal in
German telling him or her about the visit. You may wish to include:
• who the relative is
• where the relative lives
• when you visited the relative
• how you traveled
• the purpose of the visit
• gifts that you brought
• activities during your visit
• how you felt about seeing your relative
Answer: MODEL ANSWER GIVEN BELOW

den 16. Juni 2006


Liebe Marie,

Gruß aus New York! Wie geht's dir? Wie waren deine Winterferien? In den Ferien
habe ich meine Schwester Diane in Wien besucht! Sie wohnt seit dem Sommer dort und
studiert Germanistik. Ich bin zuerst nach München geflogen, weil die Familie von
meinem Onkel dort lebt. Dann sind wir zusammen mit dem Auto nach Wien gefahren.
Wien ist so schön im Winter, weil es Schnee gibt. Diane hat mir alles gezeigt: die Oper,
die Kaffeehäuser, die Museen. Diane sagte, sie vermisst Ahornsirup und Tollhouse-Kekse
sehr, also habe ich viel davon mitgebracht, als Geschenk. Sie hat mir ganz viele Bonbons
und Schokoladentafeln mitgegeben, auch die leckeren Mozartkugeln. Es hat viel Spaß
gemacht, mit Diane in Wien zu sein. Ich war traurig, als ich weggeflogen bin. Aber im
Sommer kommt Diane wieder nach Amerika. Schreib bitte bald!

Alles Liebe!

Deine Tracy



32. Write a journal entry for your German class describing your favorite place to spend time.
You may wish to include:
• when you go there
• why you like this place
• a description of the place
• how you get there
• who else goes there
• what you do while you are there
• how much time you spend there
• how you feel after you have been there
Answer: MODEL ANSWER GIVEN BELOW
Ich verbringe meine Zeit am liebsten im Park. Er liegt nicht weit von meinem Haus
und in zehn Minuten zu Fuß bin ich da. In dem Park gibt es schöne Bäume und Blumen,
und oft spielen ein paar Kinder dort. Ich mag den Park, weil er ruhig ist, und ich muss an
nichts denken. Ich sitze einfach auf einer Bank und sehe mir alles an. Manchmal lese ich
oder ich schreibe in meinem Tagebuch. Immer, wenn ich traurig bin, oder wenn ich viel
Stress habe, gehe ich in den Park. Nach einer halben Stunde allein in der Natur fühle ich
mich besser und ich gehe nach Hause.


33. In German, write a story about the situation shown in the picture above. It must be a story relating to the
picture, not a description of the picture. Do not write a dialogue.

Answer: MODEL ANSWER GIVEN BELOW
Herr Meier hat bald Urlaub. Er geht ins Reisebüro. Die Frau am Tisch möchte wissen,
wohin Herr Meier reisen will. Sie zeigt ihm Bilder von Hawaii aber der Flug kostet zu
viel Geld. Mit dem Schiff fahren ist billiger aber Herr Meier hat nicht so viel Zeit. Die
Frau schlägt vor, mit dem Zug nach Spanien zu fahren. Er findet die Fotos vom Strand
schön, aber er kann kein Spanisch. Herr Meier möchte wissen, ob es andere
Sonderangebote gibt. Sie sagt, ,,Ja, natürlich!“ und fragt ,,können Sie schon morgen
fahren?“ Herr Meier kann erst am Wochenende fahren. Das ist schade, denn es gab einen
Billigflug nach Südfrankreich. Die Frau fragt, wie viel Geld Herr Meier hat. Er möchte
nur hundert Euro ausgeben. ,,Das ist nicht viel“, sagt die Frau. ,,Haben Sie einen
Fernseher?“



  Try the Quiz :     German Language - New York Regents 2006 Exam


Contact Info © 1999-2017 Syvum Technologies Inc. Privacy Policy Disclaimer and Copyright
Previous
-
Next
-